Schritt für Schritt: 

Dein Weg 

in Deinen Garten

5 Schritte führen Dich in Deinen Garten, 

2 Extras begleiten Deine Verwirklichung

So ist Gartenplanung ein Leichtes

kreativ und strukturiert

clevere Ideen
für Dich

Um für Dich das bestmögliche Ergebnis zu schaffen, braucht es gründliche Vorbereitung. Deswegen nehme ich mir viel Zeit für Dich:

Zuerst finden wir heraus, was genau Deine Wünsche sind, dann lerne ich Deinen Garten genau kennen. Die Grundstruktur des Designs erstelle ich dann in einem persönlichen Gespräch und Du kannst zuschauen, wie es entsteht. Danach hast Du die Möglichkeit, alles wirken zu lassen. Eventuelle Änderungen arbeite ich im finalen Design ein. Ganz entsprechend Deiner Vorstellungen folgt dann die Bepflanzung. 

Und solltest Du ein bisschen mehr Unterstützung brauchen, biete ich Dir eine Checkliste für die Umsetzung und einen Pflegeplan für Deinen fertigen Garten an.

Schritt 1:
Bestandsaufnahme
Wunsch und Wirklichkeit

Um einen Garten planen zu können, müssen Wunsch und Wirklichkeit fassbar gemacht werden.
Mein Fragebogen unterstützt Dich dabei, Dir systematisch Gedanken zu machen und Dir über Deine Ziele klar zu werden.
Die Wirklichkeit umfasst die Form Deines Grundstücks, Position und Größe von Haus und Nebengebäuden sowie bleibende Bepflanzung, Wege, und andere Strukturen. 
Außerdem gibst Du vor, welche Elemente Dein Garten beinhalten, welche  Aufgaben er erfüllen soll und wie Du Dich in Deinem Garten fühlen möchtest. Dafür sind Deine Wünsche dann entscheidend.

Notebook and Pen
Schritt 3:
Planungsskizze
Dein Orientierungspunkt

Zusammen mit Dir erstelle ich in einem gemeinsamen Gespräch eine Skizze. Sie konzentriert sich auf die Aufteilung und Nutzung durch Wege, Pflanzflächen sowie Aufteilung Deines Gartens. Das gibt Dir im Anschluss die Möglichkeit, noch einmal über alles in Ruhe nachzudenken. An diesem konkreten Plan kannst Du Dinge identifizieren, die sich jetzt schon genau richtig anfühlen, und Dinge finden, die doch noch nicht passen. Beides wird Dir helfen, Deine Wünsche für Dein Design konkret zu benennen.

Person Writing
Schritt 5:
Pflanzen nach Plan
Jetzt wird es grün!

Ich zeichne Dir einen Pflanzplan und zeichne Dir genau ein, wo welche Pflanzen hin gehören. Dabei berücksichtige ich Deine Vorlieben und kombiniere sie mit Permakultur Prinzipien, so dass Deine Pflanzen genau an den Ort kommen, an dem sie sich wohlfühlen werden.

Extra 1:
Prioritäten
für guten Überblick

Du hast jetzt einen Plan und möchtest Deinen Garten Wirklichkeit werden lassen. Aber gleichzeitig wünscht Du Dir eine Orientierung, womit Du denn am besten starten und was genau aufeinander aufbauen sollte? Kein Problem, ich schreibe Dir eine Checkliste, die Deine Prioritäten deutlich macht.

Bullet Journal
Extra 2:
Pflegeplan
so fällt Pflege leicht

Jedes Gartendesign ist anders und damit auch die involvierte Pflege. Ich erstelle Dir ein Dokument, daß Dir Hinweise gibt, welche Pflege Dein Garten zu welcher Zeit braucht.

 

Basis dafür ist der phänologische Kalender des Deutschen Wetterdienstes. Dieser bestimmt die Jahreszeiten nach Phänomenen in der Natur, beispielsweise zeigt die Blüte der Schneeglöckchen den Beginn des Vorfrühlings an. Dadurch stimmen Deine Tätigkeiten mehr mit dem natürlichen Rythmus Deines Gartens überein. 

Bei den Pflegemaßnahmen emfpehle ich Dir vor allem nachhaltige Methoden.

gardening tools
Schritt 2:
Permakultur-Analyse
Für wohlüberlegte Nachhaltigkeit

Jeder Garten ist anders. Damit wir alle strategischen Informationen über Deinen Garten systematisch vorliegen haben, erstelle ich Dir eine Analyse.

Sie zeigt Dir die wesentlichen Umwelteinflüsse, Umwelteinflüsse wie Sonnenstand, Bodenfeuchte und seine Beschaffenheit, die bei Deinem Design berücksicht werden.

Hands in the Soil
Schritt 4:
Gartendesign
Gute Planung ist alles

Nachdem Du genug Zeit hattest, Deine Gartenstruktur zu überdenken, führe ich alle von Dir gewünschten Änderungen durch. Im Anschluss erstelle ich Dir Dein Gartendesign.

Pencils in a Cup